Altarraum der Kirche St. Michael

Wochenspruch

Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium.

2. Timotheus 1,10b

Neubau Gemeindehaus

Aktuelles

 

 

 

Juli 2018:

  • Im Rückraum der Kirche werden zwei Bände entfernt, um notwendige Fluchtwege frei zu machen.
  • Wir warten auf die Fenster. Der Bau steht deswegen schon drei Wochen. Mitte Juli ist es endlich soweit. Die großen Frontfenster werden eingebaut. Die künftigen Türen werden provisorisch abgedichtet, so dass der Trockenbau im Inneren beginnen kann.
  • Detailierte Planungen für die Teeküche sind abgeschlossen.
  • Bzgl. Telefon- und Internetanschluss haben wir uns für ein Angebot von HAB-Net entschieden.

Juni 2018:

  • Dachstuhl und Dach sind fertig gestellt. Gerüst und Kran werden abgebaut.
  • Auch die Stützen für die Pfosten-Riegel-Fensterfassade stehen schon.
  • Durch das geöffnete Westportal der Kirche haben wir nun direkten Einblick in das künftige Gemeindehaus.

April 2018:

  • Der Rohbau ist fertig! Der Zimmermann kann kommen. Die Planungen für die Außenanlage sind angelaufen. Zwischen Kirche und Gemeindehaus soll ein großer, rechteckiger gepflasterter Vorplatz entstehen. An der Grundstücksgrenze Richtung Parkdeck sind 3-4 Parkplätze geplant. Abgesehen von den Wegen ist überwiegend Rasenfläche vorgesehen. Spendenstand inzwischen EUR 83900,-. Herzlichen Dank!

 

März 2018:

  • Die Baustelle ist eingerichtet. Der Kran steht. Der Rohbau hat begonnen. Leider können durch hartnäckigen Frost die Arbeiten nur mit Unterbrechungen durchgeführt werden. Aber der Frühling kommt bestimmt!

 

Januar 2018:

  • Ab 15. Januar wird die Stadt Hammelburg die Hausanschlüsse legen, in der Woche ab 22. Januar wird - laut Aussage unseres Architekten - der Rohbau beginnen.

Dezember 2017:

  • Nach langem Warten konnte im Dezember endlich der Spatenstich stattfinden. Bedingt durch das Wetter, und weil die Kirchenbesucher die Festtage noch ohne Baustellenmatsch genießen sollen, kommen die Bagger erst nach den Betriebsferien der Baufirma Mitte Januar.
  • Die ersten Ausschreibungen haben inzwischen stattgefunden und leider sind bereits jetzt Mehrkosten von EUR 90500,- zu erwarten. Mit weiteren Mehrkosten ist zu rechnen.

April 2017:

  • Ab März finden monatliche Gespräche mit unserem ausführenden Architekten Markus Seifert statt. Bis die Ausschreibung soweit ist, wird es nur noch Wochen dauern.
  • Bis zur Vergabe von evtl. Aufträgen müssen wir allerdings warten, bis wir eine erhoffte Zuschusszusage des Bayerischen Jugendrings in Händen haben. Durch dieses Geld soll der geplante Jugendraum erheblich mitfinanziert werden.
  • Der Spendenstand ist Ende April auf fast EUR 46000,- gestiegen. Herzlichen Dank allen Spendern, insbesondere den umliegenden Gemeinden Elfershausen, Oberthulba, Fuchsstadt und Wartmannsroth für ihre Zuschusszusagen.

Oktober 2016:

  • Nach langem Warten ist der Bauantrag nun genehmigt. Am 19. Oktober holt Pfarrer Augustin die Genehmigung im Landratsamt ab.
  • Am Morgen des 20. Oktober findet eine erste Besprechung mit unserem Architekten Markus Seifert statt, der unser Projekt nun offiziell angehen kann.

Juli 2016:

  • Unser Architekt im Landeskirchenamt hat die vom Landratsamt geforderten Änderungen eingearbeitet. Die uns zugesandten Unterlagen reichten wir am 6. Juli umgehend persönlich im Landratsamt ein.

April 2016:

  • Bei einer Besprechung am 6. April im Landratsamt Bad Kissingen konnten grundsätzlich alle noch offenen Fragen geklärt werden. Die schriftliche Ausarbeitung und anschließende Genehmigung wird aber noch einige Wochen dauern.

März 2016:

  • Das Landratsamt Bad Kissingen hat unseren Bauantrag inzwischen gesichtet. Es verlangt Mitte März in einem Schreiben an den Architekten im Landeskirchenamt München, der für den Bauantrag verantwortlich ist, die Klärung einiger technischer Details. Themen sind unter anderem der Brandschutz, sowie die Verwendung aktueller Fomulare.

Weitere Informationen

7 gute Gründe für den Neubau

mehr dazu lesen...

 

Das neue Gemeindehaus...

  • ist direkt bei der Kirche
  • ist warme Winterkirche
  • ist barrierefrei
  • hat bis zu vier Räume
  • hat eigenen Jugendraum
  • ermöglicht Büro für Pfarrer im alten Gemeindehaus
  • ist praktischer und günstiger als Umbau des alten Gemeindehauses

Spendenbarometer

Neueste Spender