Altarraum der Kirche St. Michael

Wochenspruch

Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße der Freudenboten, die da Frieden verkündigen, Gutes predigen und Heil verkündigen.

Jesaja 52,7

Themen

Wie kann man heute noch sagen: "Ich glaube ab Gott, den Schöpfer des Himmels und der Erde?"

Hier können Sie das Skript eines Vortrages herunterladen, den Pfr. Robert Augustin im April 2015 im Gemeindehaus Hammelburg gehalten hat.

Zusammenfassung des Vortrags:

Die Naturwissenschaft, insbesondere die Evolutionstheorie, kann die Frage nach dem „Woher“ des Lebens nicht beantworten. Das ist auch gar nicht ihre Aufgabe. Wesentliche Fragen bleiben wissenschaftlich unerklärbar. Dass dennoch die Überzeugung allgemein verbreitet ist, die Frage nach dem „Woher“ des Menschen und dieser Welt sei heute wissenschaftlich beantwortet, führt zu einer falschen und gefährlichen „Wissenschaftsgläubigkeit“, durch die sowohl Wissenschaft in ihrer Freiheit beschnitten, als auch der Weg zum Glauben an Gott erschwert wird.
Der biblische Schöpfungsglaube ist auch vor dem Hintergrund modernster naturwissenschaftlicher Erkenntnisse gut vertretbar. Aussagen der Bibel zur Schöpfung, die immer als bruchstückhafte Metaphern von prinzipiell Unerklärbarem betrachtet werden müssen,  widersprechen wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht, sondern stimmen in vielen Fällen mit ihnen überein. Schöpfungsglaube und Evolutionstheorie allerdings als Alternativen zu betrachten, hieße Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Ein auf der Bibel fußender Schöpfungsglaube erklärt das „Woher“ und übrigens auch das „Wohin“ unserer Existenz plausibel. Auch unabhängig von der Bibel spricht einiges für diesen Glauben.   
So kann der Physiker Werner Heisenberg sagen: „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.“
Und ich bekenne auch heute noch fröhlich, staunend und dankbar: „Ich glaube an Gott, den Schöpfer des Himmels und der Erde“.

Thesen zu Ehe und Familie

Die EKD-Orientierungshilfe "zwischen Autunomie und Angewiesenheit" vom Sommer 2013 hat eine große Diskussion hervorgerufen. Umstritten ist z.B. die Behauptung, dass die Ehe keine Ordnung des Schöpfers sei.

Mich als Pfarrer von Hammelburg hat das dazu veranlasst, Thesen (herunterladen) zu verfassen, in denen ich meinen Widerspruch zum EKD-Papier detailliert begründe und meinen eigenen evangelisch-lutherischen Standpunkt darlege. In manchen Punkten stimme ich mit dem EKD-Papier auch überein.

Meine Thesen gliedern sich in folgende Punkte:

  • Grundsatz: Ehe als Schöpfungsordnung und göttliche Stiftung
  • Kritische Bemerkungen zur EKD-Orientierungshilfe
    • Ehe als weltlich Ding
    • Ehe gestalten unter den Bedingungen der Sünde
    • Grundlagen reformatorischer Schriftauslegung
    • Was kirchliche Trauung ist
  • Ehe im Vergleich mit anderen Formen des Zusammenlebens
  • Homosexuelle Partnerschaften
  • Zeit für Familie - Zeit für Erwerbstätigkeit
  • Schlussgedanken

Der Vorteil von Thesen ist, dass sie recht klar gefasst sein müssen. Jede einzelne These kann auf ihre Stimmigkeit hin überprüft werden. Gerade in der evangelischen Welt ist es eine gute Tradition, Thesen zur Diskussion zu stellen. Der Reformationstag ist ein schönes Datum dafür. Bewusst habe ich die erste hier veröffentlichten Version 2.0 genannt. Es handelt sich hier um einen Entwurf, der weiterentwickelt werden kann.

Nächste Termine

Mehr Termine finden Sie hier.

Gottesdienst
Hammelburg: Kirche St. Michael
Büchertisch
Hammelburg: Kirche St. Michael
Mo.Mo. Gemeindecafe'
Hammelburg: Gemeindesaal Pfarrhaus
Jugendgruppe von CVJM und Ev. Jugend
Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Gebetstreff
Hammelburg: Kirche St. Michael
Gemeindemittagstisch
Hammelburg: Gemeindesaal Pfarrhaus
Musikteam
Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Gottesdienst
Hammelburg: Maria-Probst-Heim
Gottesdienst mit Hl. Abendmahl
Hammelburg: Kirche St. Michael
Jugendgruppe von CVJM und Ev. Jugend
Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Gebetstreff
Hammelburg: Kirche St. Michael
Hinhören - Die Bergpredigt Jesu I (Matthäus 5)
Wir wollen biblische Worte genau anhören, bedenken und uns darüber austauschen

Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Kinderkirche
"Was ist bloß an Pfingsten passiert?"

Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Kirchenmäuse
Hammelburg: Gemeindesaal Pfarrhaus
Ökum.Trauung
Ehepaar Nekarda

Hammelburg: St. Leonhard, Pfaffenhausen
Gottesdienst
Taufe - Musikteam

Hammelburg: Kirche St. Michael
Kirchenkaffee
Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Familiengottesdienst mit dem Kindergarten
Hammelburg: Kirche St. Michael
Gemeindemittagessen
Pasta bolognese (auch vegetarisch), Rhokostplatte, Tiramisu / Eis

Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Mo.Mo. Gemeindecafe'
Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Jugendgruppe von CVJM und Ev. Jugend
Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Gebetstreff
Hammelburg: Kirche St. Michael
Kirchenvorstand
Hammelburg: Martin-Luther-Haus
Konfirmanden-Elternabend
Hammelburg: Martin-Luther-Haus
CVJM-Jahresversammlung
Hammelburg: Martin-Luther-Haus